Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite!


Gemeindereferentin Eva Gebel verlässt zum 31.12.2022 die Pfarreiengemeinschaft Schmelz

Bis wir uns mal wiedersehen

Liebe Mitmenschen in der Pfarreiengemeinschaft Schmelz,
seit 2008 bin ich Gemeindereferentin in der erst noch kleinen Pfarreiengemeinschaft Schmelz, 2012 wurden wir mit Gresaubach, Limbach und Hüttersdorf die große Pfarreiengemeinschaft Schmelz. Hier übernahm ich im Pastoralteam die verschiedenen Bereiche, die je nach Bedarf und Personalbedingungen wechselten. Ich habe überall mit Menschen zusammengearbeitet, die entweder ein großes dienstliches, ehrenamtliches oder privates Interesse an kirchlichen Inhalten hatten. Das Miteinander-Unterwegs sein und das Bemühen um eine Kirche für die Menschen ist für mich das Spannende und Reizvolle meines Dienstes. Diese Aufgabe kann ich nach meiner Meinung an anderer Stelle gut ausfüllen, weshalb ich mich erfolgreich auf eine Leitungsteamstelle im Pastoralen Raum Lebach beworben hatte. Zum 01.November werde ich mit der Hälfte meiner Arbeitsstunden in eine Vorbereitungszeit für diese Stelle abgeordnet sein. Die andere Hälfte werde ich in der Pfarreiengemeinschaft arbeiten und versuchen, meine bisherigen Arbeitsfelder und Bereiche gut zu beenden, bzw. zu übergeben. Ab 01.01.2023 werde ich dann Mitglied des dreiköpfigen Leitungsteams des Pastoralen Raums Lebach sein.
Ich gehe mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Weinend, weil mir in dieser langen Zeit seit 2008 viele Menschen vertraut und lieb geworden sind. Weinend, weil ich in vielen Bereichen die Menschen gerne noch weiter begleitet hätte. Ich gehe aber auch mit einem lachenden Auge, denn Vieles ist bereits etabliert und kann ganz im Sinne der Synode von den emanzipierten Ehrenamtlichen angegangen und bewältigt werden.
Ich möchte Danke sagen: allen Menschen, die mit mir unterwegs waren, die mich unterstützt haben und mit mir Kirche gestaltet haben. Danke auch für jede Kritik und konstruktives Feedback, für Wertschätzung und Ermutigung.
Ich möchte Entschuldigung sagen: allen denen ich weh getan habe, denen ich auf den Fuß getreten bin, die sich geärgert haben. Sorry.
Ich möchte auf Wiedersehn sagen: ich werde ja nicht weit weg sein und sicher punktuell auch in Schmelz zu tun haben. Bitte sprechen Sie mich auch gerne an, wo wir uns noch sehen. Ich freue mich über jeden persönlichen Gruß.
Mit der letzten Strophe der irischen Segenswünsche möchte ich schließen:
Bis wir uns mal wiedersehen,
hoffe ich, dass Gott dich nicht verlässt;
er halte dich in seinen Händen,
doch drücke seine Faust dich nicht zu fest.
Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand.

Ihre und eure Eva Gebel, Gemeindereferentin

Am Sonntag, dem 18.12.2022 feiern wir um 10.00 Uhr in der Filialkirche "Maria Königin" in Primsweiler eine Hl. Messe, in deren Anschluss es die Gelegenheit gibt, sich persönlich zu verabschieden. Herzliche Einladung.


Messenger Adventskalender

Unter dem Thema „You’ll never walk alone - Gemeinsam unterwegs“ schicken wir vom 1.-24.12.2022 jeden Tag eine kurze Nachricht mit Gedankenanstößen und Impulsen.

weiterlesen


Weltgebetstag der Frauen - Gebetskette für den Frieden


Geistliche Abendmusik

Ein Vater unser für den Frieden

Musik und Texte über das Vater unser

auf das Bild oder hier klicken, um das Video zu starten.


Der Krieg bewegt uns alle und ein Ende ist nicht in Sicht. Daher beten wir in unserer Pfarreiengemeinschaft weiterhin für den Frieden in der Ukraine und überall auf der Welt:

  • jeden Donnerstag um 18.00 Uhr  in Primsweiler

Alle Gebetsangebote werden an dieser Stelle veröffentlicht.

"Corona-Spezial"

Eigenverantwortung und Mitverantwortung zählen!

Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg schreibt im Vorwort zum neuen Schutzkonzept des Bistums Trier: „Die Aussetzung des Infektionsschutz-gesetzes sowie die Regelungen der Bundesländer erlauben uns, die Corona-Schutzmaßnahmen weitestgehend zu beenden. Das fühlt sich äußerlich gesehen befreiend an und ist es auch. Dennoch sind die Zahlen der infizierten und erkrankten Personen nach wie vor hoch. Daher appelliere ich an Sie, in Verantwortung für unsere Mitmenschen weiterhin achtsam zu sein und Basis-Schutzregeln wie das Tragen von Masken, Halten von Abständen und Lüften auf freiwilliger Basis fortzuführen.“

  • Das Abstandsgebot entfällt.
  • Es wird empfohlen, weiterhin bei Gottesdiensten in geschlossenen Räumen eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP-2-Maske) zu tragen.
  • Beim Betreten des Gottesdienstraumes wird die Möglichkeit zur Handdesinfektion angeboten.

BITTE BEACHTEN: Beim Kommuniongang in der Eucharistiefeier bzw. WortGottesFeier und bei allen anderen Akten der Sakramentenspendung (Taufe, Firmung, Trauung, Krankensalbung) gilt für alle unmittelbar Beteiligten beim Akt der Spendung oder der deutenden Riten die dringende Empfehlung zum Tragen einer medizinischen Maske.

Danke für Ihr Verständnis und Ihr Mittun!


Die nächsten Veranstaltungen in der Pfarreiengemeinschaft

Donnerstag 1.12.2022 18:00 - 19:30 Uhr
Alte Kirche Limbach

Lebendiger Adventskalender

KÖB "St. Willibrord" Limbach

Samstag 3.12.2022 10:00 - 16:00 Uhr
Pfarrheim St. Marien Schmelz-Außen

"Mein Schuh tut gut"

Schuhsammelaktion zugunsten der KOLPING INTERNATIONAL Foundation

Samstag 3.12.2022 14:00 Uhr
Pfarrheim St. Marien Schmelz-Außen

Advents-Café

zum Kolpinggedenktag - Jung und Alt, Mitglieder und Nicht-Mitglieder, ALLE sind herzlich eingeladen ab 14:00 Uhr bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen zu verweilen.

Sonntag 4.12.2022 17:00 Uhr
Ahornweg 26, Schmelz

Lebendiger Adventskalender

Familie Kathrin Paul

Dienstag 6.12.2022 17:00 Uhr
Pfarrheim "St. Marien" Schmelz-Außen

Lebendiger Adventskalender

Junge Kantorei Schmelz



Spendenübergabe in Ahrweiler

Am 11.06.2022 überreichten von der Kolpingsfamilie Schmelz St. Marien die 2. Vorsitzende Dr. Katharina Hilker und Vorstandsmitglied Monika Koch sowie vom Vorstandsteam der Kolpingsfamilie Ahrweiler Oliver Marquardt und Heike Schabo beim Sommerfest in Ahrweiler Gutscheine eines ortsansässigen Elektrogeschäftes an von der Flutkatastrophe 2021 betroffene Familien.
weiter zum Bericht

Ukraine - Menschen in Not

Mit großer Bestürzung blickt die Welt in die Ukraine. Unsere Gedanken gelten den Menschen dort, darunter rund 700 Kolpingschwestern und Kolpingbrüder. Wir sind ihnen im Gebet und mit aktiver Unterstützung verbunden.

Das Kolpingwerk Deutschland ruft zu Spenden auf.

Informationen zur Situation und Hilfe vor Ort

weitere Informationen Spendenmöglichkeiten


Die Pfarreiengemeinschaft Schmelz wurde im August 2012 mit Einführung des neuen Seelsorgerteams gegründet. Sie besteht aus den Pfarreien: