Wichtige Änderung! – Bitte beachten!

Neuer Gottesdienstrhythmus auf Grund der Unterstützung bei der Vakanz in der Pfarreiengemeinschaft Eppelborn-Dirmingen

Durch die Entscheidung von Bischof Dr. Stefan Ackermann die „Pfarrei der Zukunft Lebach“ erst zu einem späteren Zeitpunkt (2021 oder 2022) zu errichten, hat sich, daraus folgend, die Vakanz der Pfarreiengemeinschaft Eppelborn-Dirmingen verlängert. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger der zukünftigen „Pfarrei der Zukunft Lebach“, die von dieser Entscheidung ebenfalls überrascht wurden, haben sich jedoch darauf geeinigt, dass die Zeit sinnvoll genutzt werden kann, um weiterhin aufeinander zuzugehen und ein Miteinander einzuüben.

So wurde am Mittwoch, dem 13.02.2019, zu einem ersten Treffen aller Räte der zukünftigen „Pfarrei der Zukunft Lebach“ nach Humes eingeladen. Bereits auf diesem Treffen wurde die Not der vakanten Pfarreien der Pfarreiengemeinschaft Eppelborn-Dirmingen für alle Anwesenden deutlich spürbar. Viele der anwesenden Ratsmitglieder wurden dabei zum ersten Mal unmittelbar mit dem Bestehen dieser Vakanz konfrontiert, auch wenn darüber schon im Pfarrbrief berichtet worden ist.
Zur Zeit hat die gesamte Pfarreiengemeinschaft Eppelborn-Dirmingen nur einen Sonntagsgottesdienst! (Anmerkung: In unserer Pfarreiengemeinschaft sind es bis jetzt in der Regel 6 (sechs !) Sonntagsgottesdienste.) Dieser Zustand war bis jetzt schon schwierig, kann aber nicht einfach für die Dauer der Vakanz auf unbestimmte Zeit verlängert werden.
Daher wurde von den Seelsorgerinnen und Seelsorgern bereits beim Treffen in Humes die Zusage gegeben, nach Möglichkeiten zu suchen, wie schon jetzt die „Pfarrei der Zukunft Lebach“ und insbesondere die Vakanz der Pfarreiengemeinschaft Eppelborn-Dirmingen verstärkt in den Blick genommen werden kann. Der Pfarreienrat der Pfarreiengemeinschaft Schmelz hat im Rückgriff auf das Treffen in Humes auf seiner Sitzung am Dienstag, dem 19.02.2019, im Umgang mit der Vakanz der Pfarreiengemeinschaft Eppelborn-Dirmingen einen Grundsatzbeschluss gefasst, der die „Abgabe“ einer „19.00 Uhr-Vorabendmesse“ in die Pfarreiengemeinschaft Eppelborn-Dirmingen vorsieht. Ein ermutigendes Zeichen gelebter Solidarität!

Bei einem Treffen der Pfarrer auf der Ebene der „Pfarrei der Zukunft Lebach“ am Donnerstag, dem 14.03.2019, wurde ein möglicher zukünftiger Gottesdienstplan für die Pfarreiengemeinschaft Eppelborn-Dirmingen abgestimmt, der vorsieht, dass die Pfarreiengemeinschaften Lebach und Schmelz je eine Vorabendmesse abgegeben.
Als Termin für den Start der neuen Regelung wurde das Ende der Sommerferien, d.h. Samstag, der 10.08.2019, festgelegt. Auch wenn diese Regelung schon schmerzliche Veränderungen für uns vor Ort mit sich bringt, so muss dennoch eindeutig gesagt werden, dass die „Hauptlast“ immer noch die Pfarreiengemeinschaft Uchtelfangen trägt, da diese die Wochentagsgottesdienste und die Kasualien (Taufen, Trauungen, Beerdigungen, …) abdeckt. Hier können zu gegebener Zeit noch weitere Veränderungen erforderlich werden, um unterstützend tätig werden zu können.

Der bestehende Gottesdienstrhythmus wurde nun so angepasst, dass bei der Abgabe einer „19.00 Uhr-Vorabendmesse“ an die Pfarreiengemeinschaft Eppelborn-Dirmingen, es vermieden wird, dass die verbleibenden Vorabendmessen in „St. Marien“ Außen & „St. Stephanus“ Bettingen bzw. in „St. Willibrord“ Limbach & „Herz Jesu“ Gresaubach stattfinden, damit ein Tausch untereinander gut möglich ist. Ebenso findet ein 14-tägiger Wechsel zwischen der „19.00 Uhr-Vorabendmesse“ und einer möglichen Wort-Gottes-Feier statt, die von den einzelnen Teams vorbereitet und durchgeführt wird.Dieser Rhythmus erscheint allen Verantwortlichen am praktikabelsten.

Eines ist natürlich auch klar: Egal, wie man es dreht oder wendet, es fehlt zukünftig eine Vorabendmesse, so dass zur Beibehaltung bestimmter Traditionen, wie bisher ja auch schon praktiziert, getauscht werden muss – und es gibt Wochenenden, da werden Gottesdienste bei allem Bemühen nicht mehr in gewohnter Weise möglich sein.
Der neue Rhythmus stellt sich wie folgt dar:

 "Kreuzerhöhung""St. Marien""St. Stephanus""St. Willibrord""Herz Jesu"
2019     
Aug
-
Sep
So 10.00 UhrSa 17.30 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.

Okt
-
Dez

 

Sa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 UhrSa 17.30 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 Uhr
2020     
Jan
-
März
So 10.00 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 UhrSa 17.30 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.

April 
-
Juni

Sa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
10.00 UhrSa 17.30 Uhr
Juli
-
Sep
Sa 17.30 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 Uhr
Okt
-
Dez
So 10.00 UhrSa 17.30 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
2021     
Jan
-
März
Sa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 UhrSa 17.30 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmess /
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 Uhr
April
-
Juni
So 10.00 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 UhrSa 17.30 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
Juli
-
Sep
Sa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
10.00 UhrSa 17.30 Uhr
Okt
-
Dez
Sa 17.30 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 UhrSa 19.00 Uhr
Vorabendmesse/
Wort-Gottes-Feier
14-tägig i.W.
So 10.00 Uhr

Alle Angaben ohne Gewähr! Änderungen vorbehalten!

Ich glaube und hoffe, dass mit dieser Regelung ein guter Umgang mit der neuen Situation gefunden wurde. Ich bitte Sie alle um Ihre wohlwollende Unterstützung und diese auch trotz eventueller Widerstände nach außen zu tragen.

Thomas Damke, Pfarrer