Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pfarrbücherei Hüttersdorf

Büchereiteam: Frau Ory, Frau Steimer und Frau Krämer

In einem Raum der Alten Schule bei der Kirche

Ausleihzeiten:

Donnerstag15.00 - 17.00 Uhr
1. Sonntag im Monat 10.30 - 11.30 Uhr

Regeln während der Pandemie:

  • Im Raum der Bücherei dürfen sich maximal 5 Personen gleichzeitig aufhalten.
  • Da wir ZWEI Räume zur Verfügung haben, können wir die Rück- und Ausgabe der Bücherei trennen. Bitte beachten Sie die Beschilderung.
  • Bis auf weiteres öffnen wir nur einmal wöchentlich und zwar: donnerstags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
  • Die Öffnung der KÖB beinhaltet derzeit lediglich die Möglichkeit eines Bring- und Abholservice von Medien. Ein längeres Verweilen im Raum ist nicht erlaubt.
  • Es besteht eine Mund-Nasen-Masken-Pflicht in den Räumen der Bücherei sowohl für unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter als auch für alle Besucher. (Sofern wir eine Plexiglas-Schutzscheibe an der „Ausleihstation“ anbringen, entfällt diese Pflicht für unsere Mitarbeiter.)
  • Die Benutzung der Toilette ist derzeit für Besucher nicht möglich.
  • Der Mindestabstand zwischen Personen von 1,50 m muss eingehalten werden. Bitte gehen Sie auf der Treppe immer rechts, so ist auch hier der Mindestabstand gewährleistet.
  • Die zurückgegebenen Medien werden von den Mitarbeitern nur mit Handschuhen angefasst, und separat gesammelt. Diese Medien dürfen nicht am gleichen Tag wieder ausgeliehen werden.
  • Aus Sicherheitsgründen dürfen zurzeit Kinder nicht an der Ausleihe mitwirken.
  • Vor und nach der Ausleihzeit wird der Bücherei-Raum gelüftet (bei Bedarf auch Zwischendurch).

Diese Regeln werden vor dem Eingang und in der Bücherei veröffentlicht, außerdem halten wir Kopien für die Nutzer bereit.
Vielen Dank für Ihr Verständnis sagt
das Team der KÖB

  • Zur Geschichte Beginn 1910 bis zum Jahr 1977

    Unsere Pfarrbücherei wurde im Jahre 1910 unter dem Namen Borromäusverein gegründet. Pfarrer von Hüttersdorf war damals Herr Pastor Ni­kolaus Pieper. Die Lei­tung der Bücherei und die Ausleihe vollführten die beiden Lehrerinnen Frl. Magdalena Bayard und Frl. Gertrud Riehm. Danach lag die Leitung in Händen der jeweiligen Herren Kapläne. In der Ausleihe halfen Mädchen aus der kath. Jugend. Im Jahre 1939 kam unter der damaligen Regierung die Verfügung heraus, dass nur mehr religiöse Bücher zur Ausleihe gelangen dürften. Alle anderen Bücher mussten aus der Bibliothek entfernt werden und wurden zum Teil beschlagnahmt. Aber die Bücherei blieb weiter geöffnet. Erst gegen Ende des Weltkrieges, als Hüt­tersdorf wegen der Kriegsgeschehnisse geräumt wurde, und in dem ersten Nachkriegsjahre war die Bücherei geschlossen.

    Nach dem zweiten Weltkriege wurde unter der geistlichen Leitung Definitors Johannes Schill die Bücherei am 8. 12. 1946 von Frl. Ober­lehrerin Maria Liebeton wieder eröffnet. Die Bücherei führte von jetzt ab den Namen Pfarrbücherei. Im Sommer 1954 wurde die Leitung von Frau Theresia Croon übernommen.

    Aus der großen Bereitschaft zum Lesen heraus stieg im Laufe des Jahres 1947 die Leserzahl auf 175 Personen mit fast 300 Büchern. Einer verhält­nismäßig großen Leserschar stand ein nur geringer Buchbestand gegenüber, der anfangs durch Broschüren ergänzt wurde. Für den Erwerb von Büchern standen aber nur die Lesegebühren, die Rabattquoten aus den Mitgliedergaben und ein Teil der jährlichen Kollekte zur Verfügung. Aber das war zu wenig, um den Bücherbestand zu vermehren. Als einzige Bücherei im Orte wurde unsere Pfarrbücherei als öffentliche Bücherei anerkannt und von 1952 an bekam unsere Bücherei die erste finanzielle Unter­stützung von der Gemeinde Hüttersdorf. Dadurch wurde die Voraus­setzung für die jährliche Unterstützung durch Kreis und Regierung geschaffen.

    Diese Zuwendungen und die Einnahmen dienten der Neu­beschaffung von Büchern. zum Kauf von Bücherschränken und Verwaltungsmaterial.

    Der Buchbestand war mit Ende des Jahres 1958 auf 2073 Bände gestiegen, genutzt

    von 159 Leserinnen und Lesern bzw. Familien. Darunter waren allein 86 Schüler/innen und Jugendliche.

    Unsere Bücherei führte wohl den Namen Kath. Pfarrbücherei; dies bedeutete aber schon damals nicht, dass nur religiöse Bücher entliehen werden konnten. Die Auswahl war sehr reichhaltig und vielseitig. Davon konnten sich unsere Bücherfreunde in unseren Buchausstellungen überzeugen. Seit 1951 werden im Bücherraum in der Schule Buchausstellungen veranstaltet. Besonders gut angenommen wurden die Buchaustellungen in der Adventszeit.

    Aus diesen Gründen wurde auch die Bücherei, die bis 1953 im Pfarrhaus untergebracht war, in einen unbe­nutzten Schulsaal in der alten Schule verlegt. Dadurch war eine zentrale Lage der Bücherei geschaffen, die von großer Bedeutung für unser  Bestreben, den Lesern, besonders der Jugend, Gelegenheit zu geben, sich in der Bücherei zum Lesen auf­zuhalten und das Interesse zum guten Buch zu wecken und zu fördern.

    (Dieser historische Teil basiert auf dem Artikel von Theresia CROON, ehem. Lehrerin an der  kath. Volksschule Hüttersdorf, erschienen in der „Festschrift zur Weihe der Pfarrkirche, 8. Nov. 1959.)

  • Von 1977 bis heute

    Frl. Croon leitete die Bücherei bis August 1977 als sie  an Fr. Elisabeth Ory übergab, die diese bis heute federführend leitet.

    Frau Ory selbst ist seit 1942 in der Bücherei tätig, unterstützt wurde sie in den vielen Jahren von Fr. Otti Schmitt, Fr. Frieda Sinnwell, Fr. Johanna Lang sowie Fr. Paula Steimer, die alle ehrenamtlich gearbeitet haben.

    Schon einige Umzüge haben die Bücherei und Fr. Ory hinter sich gebracht. Vom alten Schulhaus, das abgerissen wurde, in die Kanalstrasse, wo sie im Winter das Heizöl (vom Pfarrhaus gespendet) noch mit einer Kanne selbst mitbrachte. 1991 dann an unseren jetzigen Standort (die alte Schule), den wir aber mittlerweile schon innerhalb des Gebäudes auf Bitten des Musikvereins gewechselt haben.

    Auch der Name hat sich geändert: KöB = Katholische öffentliche Bücherei. Damit wird betont, dass die Bücherei für alle zugänglich ist.

    Seit 2004 unterstützt Fr. Luise Krämer die derzeitigen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Frau Ory und Frau Steimer, die ihrerseits im Jahr 2007 mit dem „Bürgerpreis 2006“ als Dank für die vielen Jahre ehrenamtlichen Engagements in einem feierlichen Rahmen ausgezeichnet wurden.

    2005 mussten wir 1200 Bücher aussortieren, weil sie zu alt waren. Darin enthalten waren auch die letzten Bücher aus der Bücherei der Schule in Primsweiler, die geschlossen worden war.

    Mittlerweile ist der Bestand wieder stolz angewachsen. Im Jahr 2008 führten wir 593 Kinderbücher, 164 Sachbücher und 849 Bücher aus dem Bereich „Schöne Literatur“. Entliehen wurden von mittlerweile 132 Lesern insgesamt 1794 Bücher.

    Ein fester Bestandteil unserer Arbeit ist auch der regelmäßige Besuch von Kindern aus dem Kath. Kindergarten und der Kindertagesstätte. Aufgrund der Tatsache, dass die Johannessschule selbst über eine gut sortierte Bücherei verfügt, mangelt es uns (leider) an Kindern dieser Altersgruppe. Dennoch umfasst unsere Leserschaft die Altersgruppe von 2 bis 86 Jahren und es ist immer wieder schön zu hören, dass uns unsere Leser weiterempfehlen. Wir fassen dies als Kompliment und Belohung unserer ehrenamtlichen Tätigkeit auf.

    Die Ausleihe ist kostenlos, ein Mitgliedsbeitrag wird ebenfalls nicht erhoben.

    Wir finanzieren uns nur durch Zuschüsse der Pfarrei, des Bistums und der Gemeinde und durch die freiwilligen Spenden unserer Leser (Dafür ein großes Dankeschön).

    Im Jahr 2010 wird gefeiert: die Bücherei wird 100 Jahre alt, darauf sind wir stolz und hoffen, dass es noch viele weitere Jahre geben wird. Helfen Sie uns dabei.

    Die Bücherei befindet sich in der alten Schule hinter der Kirche. Jeden Donnerstag von 15 - 17 Uhr, (jeden 1. Do. im Monat bis 18 Uhr für Berufstätige)  und jeden 1. Sonntag im Monat von 10.30 -11.30 Uhr sind wir für Sie da. Wir freuen uns über jeden neuen Leser, ob groß oder klein.

    Ihr Büchereiteam, Frau Ory, Frau Steimer und Frau Krämer