Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

FRONLEICHNAM in der Pfarreiengemeinschaft Schmelz:

bei youtube, im privaten Vorgarten und in der Kirche „St. Marien“

Das Fronleichnamsfest kann in diesem Jahr nicht wie in den Vorjahren gefeiert werden. Die Schutzkonzepte und Abstandsregelungen des Bistums Trier erlauben keine großen Versammlungen in den Kirchen und draußen. Die Pfarreiengemeinschaft Schmelz hat drei eigene Vorschläge entwickelt, wie dennoch das Hochfest angemessen gefeiert werden kann.
Weiterlesen

Gottesdienste und Sakramente

Bistum veröffentlicht neue Dienstanweisungen

Gottesdienste „mit eingeschränkter Öffentlichkeit“ in den Pfarrkirchen unserer Pfarreiengemeinschaft

Nachdem sich für alle Pfarrkirchen „Empfangsteams“ gefunden haben, wollen wir beginnend mit dem ersten Juliwochenende jeweils eine Vorabendmesse und ein Hochamt im Wechsel zwischen den Pfarreien als Gottesdienst „mit eingeschränkter Öffentlichkeit anbieten.

Alle anderen Gottesdienste sind weiterhin „nicht-öffentlich“. In diesen Gottesdiensten versuchen wir nun die Taufen zu integrieren, die auf Grund der Absagen bedingt durch die Corona-Pandemie bisher nicht stattfinden konnten.

 

Danke

Allen, die sich für den „Empfangsdienst“ (Ordnungsdienst) für die Gottesdienste „mit eingeschränkter Öffentlichkeit“ in unseren Pfarrkirchen zur Verfügung gestellt haben, sage ich an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

 

Maximale Gottesdienstbesucherzahl der Pfarrkirchen

Das Schutzkonzept des Bistums Trier bringt plötzlich ganz neue Begrifflichkeiten ins Spiel, so zum Beispiel die verbindlichen Festlegung einer maximalen Gottesdienstbesucherzahl aufgrund der jeweils gültigen Regeln für die Gottesdienste.

 

„St. Marien“ Außen

60 Personen

„St. Stephanus“ Bettingen

72 Personen

„Kreuzerhöhung“ Hüttersdorf

64 Personen

„St. Willibrord“ Limbach

50 Personen

„Herz Jesu“ Gresaubach

63 Personen

 

Taufen und Trauungen

Mit der Dienstanweisung des Bistums Trier von Mittwoch, dem 27.05.2020, werden Taufen und Trauungen unter den Auflagen des Schutzkonzeptes des Bistums Trier wieder ermöglicht.

Termine für Taufen werden direkt mit den Taufeltern vereinbart. Es werden daher keine Tauftermine veröffentlicht, da die Tauffeiern selber nur als „nicht-öffentliche“ Gottesdienste stattfinden können.

Die Brautpaare, die eine Trauung für das Jahr 2019 geplant haben, wurden über die Auflagen des Schutzkonzeptes des Bistums Trier informiert. Auch diese Gottesdienste werden, sofern sie stattfinden, als „nicht-öffentliche“ Gottesdienste gefeiert und daher ebenfalls nicht im Pfarrbrief veröffentlicht.

 

Erstkommunion

Die Dienstanweisung des Bistums Trier von Mittwoch, dem 27.05.2020, ermöglicht die Feier der Erstkommunion. Soweit die guten Nachricht, die in den Medien auch verbreitet wurde. Allerdings sind die Auflagen hoch. Die Planungen, wie das Ganze umsetzbar sein wird, sind angelaufen und werden gemeinsam mit den Katecheten erarbeitet werden. An dieser Stelle sei vorab nur so viel gesagt: Vorstellbar sind kleine Feiern am günstigsten in den einzelnen Kommuniongruppen. Beginn wäre nach den Sommerferien. Da Vieles zu beachten und anzupassen ist und die Gesundheit aller im Blick behalten werden muss, gilt es sorgfältig zu planen. Sobald Näheres bekannt ist, werden diese Informationen weitergegeben.

 

Trauerfeiern und Sterbeämter

Im Moment ist unter den gegebenen Auflagen und Hygieneregeln eine Durchführung von Trauerfeiern und Sterbeämter in den Kirchen nicht möglich. Wir bitten um Verständnis.

 

Pfarreiengemeinschaft Schmelz

Erste „öffentliche“ Gottesdienste

Bereits nach der Veröffentlichung des Schutzkonzeptes am Donnerstag, dem 30.04.2020, durch Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg war intensiv in den Gremien über die Sinnhaftigkeit derartiger Gottesdienste diskutiert und ebenso nach Umsetzungsmöglichkeiten gesucht worden. Als ein Ergebnis dieses gemeinsamen Prozesses waren die Mitglieder der Pfarrgemeinde- und Verwaltungsräte der Pfarreiengemeinschaft Schmelz am Sonntag, dem 17.05.2020, zu einem sogenannten „Probe-Gottesdienst“ unter den Bedingungen des Schutzkonzeptes des Bistums Trier eingeladen.

Ziel war es die Abläufe von der Anmeldung im Pfarrbüro über den „Empfangsdienst“ in der Kirche bis hin zum „Feeling“ eines Gottesdienstes mit Mund-Nasen-Schutz und ohne Gesang persönlich zu erleben, um anschließend eine Entscheidung zu treffen, ob Gottesdienste in dieser Form in unserer Pfarreiengemeinschaft angeboten werden sollen und können.

Zum Ergebnis: Die Vielfalt der Meinungen in den Räten spiegelt die Vielfalt der Meinungen in der Gesellschaft wieder.

Die bereits aufgezeigten Vorgaben und die personellen Möglichkeiten von ehrenamtlicher wie hauptamtlicher Seite erlauben es derzeit nicht in allen Pfarrkirchen Gottesdienste mit „beschränkter Öffentlichkeit“ anzubieten.

Da sich in Außen ein Team für den „Empfangsdienst“ gefunden hat, sollen dort die ersten Gottesdienste unter den geltenden Vorgaben zentral für die gesamte Pfarreiengemeinschaft stattfinden.

Sollten weitere Lockerungen insbesondere beim Anmeldeverfahren und beim „Empfangsdienst“ erlassen werden, ist eine Ausweitung der Gottesdienste auf weitere Pfarrkirchen vorgesehen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld!

Bitte beachten

  • Bitte beachten Sie die unten genannten Punkte zur Anmeldung der hier veröffentlichten Gottesdienste mit „eingeschränkter Öffentlichkeit“.
  • Die vorliegende Gottesdienstordnung steht unter dem Vorbehalt, dass die weitere Entwicklung jederzeit Einfluss auf die Möglichkeit von Gottesdiensten nehmen kann, im positiven wie im negativen.
  • Aus diesem Grund werden keine Intentionen im Pfarrbrief veröffentlicht. Sollten die Gottesdienste, wie geplant stattfinden, werden die bestellten Intentionen durch Aushang im Schaukasten bekanntgemacht.
  • Alle sonstigen Werktags- und Sonntagsgottesdienste werden weiterhin als „nicht-öffentliche“ Gottesdienste von Pfarrer Damke und Pfarrer Linnartz gefeiert und daher hier nicht genannt.

Anmeldung für die Gottesdienste mit „eingeschränkter Öffentlichkeit“

Wichtige und unbedingt zu beachtende Punkte

  1. Telefonische und persönliche Anmeldung nur zu den angegebenen Zeiten im Pfarrbüro Hüttersdorf und nur für den jeweils folgenden Gottesdienst (keine Vorreservierungen!).
  2. Mit der telefonischen Anmeldung erklärt sich der Anrufer mit der Speicherung seiner Daten für drei Wochen (beginnend am Tag des Gottesdienstes) zur Rückverfolgung eventueller Infektionsketten einverstanden.
  3. Für die Kirche ist nur eine vorher zu ermittelnde Maximalzahl an Plätzen zu vergeben (für die Pfarrkirche „St. Marien“ Außen: 60 Personen).
  4. Der „Empfangsdienst“ weist die Plätze in der Kirche zu (keine freie Platzwahl!).
  5. Nur die markierten Plätze dürfen besetzt werden.
  6. Es ist ein eigener Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und während des gesamten Gottesdienstes zu tragen.
  7. Die Hände sind beim Betreten der Kirche zu desinfizieren.
  8. Die markierten Wege sind einzuhalten („Einbahnregelung“!).
  9. Das Betreten der Kirche ist nur über das Hauptportal möglich.
  10. Das Verlassen der Kirche ist nur über die Seitenportale möglich.
  11. Es steht derzeit kein barrierefreier Zugang zur Kirche zur Verfügung.
  12. Die Abstandsregelung von 1,50 m gilt sowohl für das Betreten und das Verlassen der Kirche, beim Gottesdienst selber als auch auf dem Kirchenvorplatz.
  13. Beim Gottesdienst darf nur das eigene Gotteslob benutzt werden.
  14. Auf Gemeindegesang muss während des Gottesdienstes verzichtet werden.

 

Alle Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft sind zu den Gottesdiensten „mit eingeschränkter Öffentlichkeit“ eingeladen! Bitte beachten: Anmeldung nicht vergessen! Maximale Teilnehmerzahl: 60 Personen!

hier geht es zur aktuellen Gottesdienstordnung


Seelsorge in der Corona-Krise

Wir wollen in diesen schwierigen Zeiten
und in dem uns vom Bistum gesteckten Rahmen
dennoch für Sie da sein.

 

Pfarrbüros sind besetzt, aber für den Publikumsverkehr geschlossen.
Sie können sich mit Ihren Fragen gerne telefonisch oder per Mail dorthin wenden.

Bürozeiten wie gehabt:

Hüttersdorf: Telefon: 06887/2133, pfarrbuero@pg-schmelz.de

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 09.00 Uhr - 12.00 Uhr,

Außen: Telefon:06887/2141, pfarrbuero@pg-schmelz.de

Montag, 09.00 Uhr -12.00 Uhr, Mittwoch, 16.30 Uhr -18.30 Uhr.
 

Seelsorger und Seelsorgerinnen sind erreichbar

Wenn Sie mit einem der Seelsorger oder einer der Seelsorgerinnen sprechen möchten, scheuen Sie sich nicht, anzurufen. Wir reden telefonisch oder machen einen persönlichen Gesprächstermin aus.

Pfarrer Thomas Damke: 06887/2133

Pfarrer Thomas Linnartz: 0160/91189548

Gemeindereferentin Conny Clodo: 0160/5938584

Gemeindereferentin Eva Gebel: 0163/ 2051957

Seelsorger und Seelsorgerin in der Kirche anwesend

jeweils in der Zeit von 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr in der Kirche „St. Marien“ Außen

 

Möge Gottes Segen uns Geduld, Ausdauer, Beharrlichkeit, Kraft und Gesundheit schenken.
Möge Gottes Segen uns alle behüten und beschützen und die Menschen, die uns am Herzen liegen.

 

Ständig aktualisierte Informationen zu den Maßnahmen des Bistums Trier zum Umgang mit dem Corona-Virus/COVID-19 gibt es auf www.bistum-trier.de/home/corona-virus-informationen/.

Digitale Angebote zur Glaubensausübung gibt es auf www.bistum-trier.de/glaube-spiritualitaet/gottesdienst/medial-mitfeiern/.


Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite!

Die Pfarreiengemeinschaft Schmelz wurde im August 2012 mit Einführung des neuen Seelsorgerteams gegründet. Sie besteht aus den Pfarreien:


Neuigkeiten aus der Pfarreiengemeinschaft

  • Pfarreiengemeinschaft Schmelz sammelt haltbare Lebensmittel

    Teilen in Zeiten der Corona-Krise

    Die Pfarreiengemeinschaft Schmelz sammelt in der Corona-Krise Lebensmittel für Menschen in Not und Bedürftige.
    Vom 02.06.-21.06.2020 werden haltbare Lebensmittel für Menschen, denen "das tägliche Brot" fehlt gesammelt. Konserven, Reis, Nudeln, Zucker, Mehl etc. können in die in den Pfarrkirchen aufgestellten Behältnisse abgelegt werden. Die Lebensmittel werden dann verteilt.

    Weitere Informationen bei Thomas Linnartz, Tel. 06887 / 9034257 oder bei Hans-Werner Willems, Tel. 06887 / 92177.

  • Kath. Öffentliche Bücherei "St. Stephanus" ist bis auf Weiteres geschlossen!

    Die Räumlichkeiten der Bücherei St. Stephanus und die sehr hohen Auflagen bei einer Öffnung der Bücherei haben uns alle einstimmig dazu bewogen, mit einer Öffnung der Bücherei abzuwarten, zum Schutz unserer Leser und unserer Mitarbeiter.

    Wir freuen uns alle sehr auf eine Öffnung der Bücherei mit wirklicher Büchereiarbeit.

  • Baumspende der Kunst-und Hobbyfreunde

    Vor wenigen Tagen konnte ein Baum in Schattertriesch an der Filialkirche St. Josef gepflanzt werden.
    Weitere Informationen zu dieser Aktion in der Rubrik Aktuelles der Pfarrei "St. Marien"

  • NEU: Stöbern Sie online im Medienbestand der Bücherei "St. Marien"

    Unser Online-Katalog verzeichnet unseren gesamten Medienbestand mit 2.592 Einträgen. In der Detailanzeige wird der Ausleihstatus angezeigt, in der Regel mit Angabe des Rückgabedatums.

    Wir wünschen viel Vergnügen beim Stöbern.

  • Kolping-Kleidercontainer dürfen weiterhin befüllt werden!

    In einer Pressemitteilung des BDKJ Trier werden Saarländer*innen gebeten Gebrauchtkleidung vorerst zuhause einzulagern.

    Dies betrifft jedoch nur die Kleidercontainer des BDKJ, wie er in der Pfarreiengemeinschaft Schmelz in Hüttersdorf steht.

    Die beiden Kleidercontainer der Kolping Recycling GmbH, die in Schmelz-Außen an der Pfarrkirche "St. Marien" und in Schmelz-Bettingen an der Pfarrkirche "Stephanus" stehen, dürfen weiterhin befüllt werden. Aktuell werden diese wie gewohnt geleert und die gespendete Kleidung verwertet. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir an dieser Stelle und über die lokalen Medien informieren.

    weitere Informationen zur Container-Kleidersammlung der Kolping Recycling GmbH

  • Michelbach gehört jetzt zur Pfarreiengemeinschaft Schmelz.

    Umpfarrungsfeier der Filiale "Sieben Schmerzen Mariens" Michelbach

    Die Pfarrei "St. Marien" Außen ist größer geworden. Sie hat seit dem 01.01.2020 die Filiale "Sieben Schmerzen Mariens" Michelbach dazu bekommen. Dies hatten Michelbacher und Außener Pfarrangehörige und Räte beantragt. Am Sonntag, dem 29.12.2019, fand um 10.30 Uhr in der Michelbacher Kirche eine Festmesse statt, in der die Umpfarrung offiziell verkündigt und gefeiert wurde.

    mehr Informationen und Bilder zur Umpfarrungsfeier in der Rubrik Aktuelles aus Außen

    Veränderungen im Gottesdienstplan

    weitere Informationen zur Pfarrei "St. Marien" Schmelz-Außen

  • Neuer Gottesdienstrhythmus in der Pfarreiengemeinschaft Schmelz

    Wichtige Änderung! – Bitte beachten!

    Neuer Gottesdienstrhythmus auf Grund der Unterstützung bei der Vakanz in der Pfarreiengemeinschaft Eppelborn-Dirmingen

    weitere Informationen


Die nächsten Veranstaltungen in der Pfarreiengemeinschaft

Samstag 27.06.2020 19:00 Uhr bis Sonntag 28.06.2020
Pfarrkirche und Pfarrheim “St. Marien” Schmelz-Außen

Pfarrfest in “St. Marien“ Schmelz-Außen - ABGESAGT!

Sonntag 6.09.2020 17:00 Uhr
Pfarrkirche "St. Marien" Schmelz-AUßen

Orgel und Schlagwerk

Echo-Klassik Preisträger Christian Schmitt und Benjamin Schäfer

Sonntag 27.12.2020 17:00 Uhr
Pfarrkirche "St. Marien" Schmelz-Außen

Weihnachtskonzert

Vokalensemble "Canto"