Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Seelsorge in der Corona-Krise

Wir wollen in diesen schwierigen Zeiten
und in dem uns vom Bistum gesteckten Rahmen
dennoch für Sie da sein.

 

Seelsorger und Seelsorgerinnen sind erreichbar

Wenn Sie mit einem der Seelsorger oder einer der Seelsorgerinnen sprechen möchten, scheuen Sie sich nicht, anzurufen. Wir reden telefonisch oder machen einen persönlichen Gesprächstermin aus.

Pfarrer Thomas Damke: 06887/2133

Pfarrer Thomas Linnartz: 0160/91189548

Gemeindereferentin Conny Clodo: 0160/7513025

Gemeindereferentin Eva Gebel: 0163/ 2051957

Seelsorger und Seelsorgerin in der Kirche anwesend

jeweils in der Zeit von 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr in der Kirche „St. Marien“ Außen

Bitte beachten Sie unseren neuen Hinweis zu Maskenpflicht und Anmeldung und 3 G - Regel. Vielen Dank!


Pfarrkirche "St. Marien" Schmelz-Außen

Treppenaufgang und Haupteingang gesperrt!

Aufgrund einer statischen Beurteilung der Pieta über dem Haupteingang wurde durch den Bauingenieur des Bistums die Sperrung des Treppenaufgangs und somit des Haupteingangs bis auf Weiteres angeordnet. Eine entsprechende Absperrung wird eingerichtet.

Besucher der Gottesdienste werden gebeten, zukünftig den linken Eingang auf der Frauenseite zu benutzen.


„Corona-Spezial“

Am Freitagnachmittag, dem 01.10.2021, hat das Bistum Trier für den saarländischen Teil des Bistums aufgrund der neuen Corona-Verordnung des Saarlandes die weitgehende Rückkehr zur Normalität für alle Gottesdienste verkündet.
Konkret bedeutet dies, dass keine Anmeldungen mehr zu den Gottesdiensten erforderlich sind, da die Abstands- und Maskenregeln weitgehend entfallen.
Von vielen wurde diese Rückkehr zur Normalität ersehnt.
Allerdings sollten wir uns vor Augen halten, dass längst nicht alle Menschen geimpft sind und dass der Corona-Virus jeden von uns – ohne Ausnahme und egal ob geimpft oder genesen – immer noch treffen kann.
Daher ist bei aller Freude über die nun erreichten Lockerungen weiterhin gegenseitige Rücksichtnahme das Gebot der Stunde, um uns selbst und unsere Mitmenschen zu schützen. Hier geben wir als Christen mit einem guten Beispiel vorbildhaft Zeichen.
Denn dies dürfte entscheidend dafür sein, ob die Lockerungen auch über den Herbst und Winter bestand haben werden.

Danke für Ihr Verständnis und Ihr Mittun!

Noch ein Hinweis: für Veranstaltungen besteht weiterhin die Nachweispflicht im Sinne der sog. „3-G-Regel“ (Geimpft – Genesen – Getestet).

Den Empfangsdiensten sage ich an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön für Ihr unverzichtbares Engagement!

Thomas Damke, Pfarrer

Nehmen wir weiterhin Rücksicht – daher freiwillig: